Me and the Heat

MatH-BandMe and the Heat – viel mehr als nur eine Coverband

Sie tourt seit fast 20 Jahren kreuz und quer durch halb Europa und mit durchschnittlich 150 Auftritten im Jahr gehört sie zu den begehrtesten und abwechslungsreichsten Live-Attraktionen der Republik: Die aus dem Rhein-Neckar Raum stammende Cover- und Partyband „Me and the Heat“.

Diese Region um Mannheim und Heidelberg gilt ja als die Gegend in Deutschland mit der größten Ansammlung von Top-Musikern überhaupt. Unter Führung des erfahrenen und um neue Ideen nie verlegenen Bandleaders und Gitarristen Mike Frank ist diese Band in den vergangenen Jahren unaufhaltsam zum Garanten für beste musikalische Unterhaltung auf höchstem professionellem Niveau herangereift. Doch – „Me and the Heat“ ist viel mehr als nur eine Coverband.

Seit 1995 bringt Mike Frank immer wieder gestandene Profimusiker, die ihre Brötchen normalerweise bei den ganz Grossen der Musikbranche verdienen, mit jungen Talenten zusammen und fördert deren musikalische Entwicklung. Dabei nimmt natürlich das Sammeln von Bühnenerfahrung während der zahlreichen Auftritte von „Me and the Heat“ einen besonders breiten Raum ein. Aber auch das mitunter sehr anstrengende Arbeiten im Tonstudio gehört mit zu den Fördermaßnahmen. So wurden seit Bestehen der Band vier Alben und sechs Singles veröffentlicht, die allesamt über den Shop der Band auf deren Homepage oder bei den Liveauftritten der Band erhältlich sind. Für die eine dieser Single-Veröffentlichungen konnte sogar der charismatische Sänger und US-Star Dante Thomas gewonnen werden, um gemeinsam mit der Band seinen Welthit „Miss California“ neu aufzunehmen.

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit führte letztendlich dazu, dass der Band im Jahr 2011 die Ehre zuteil wurde, den Backstreet Boy Nick Carter auf seiner erfolgreichen Deutschland-Tour als Tourband zu begleiten.

Christin Kieu, eine der hervorragenden Sängerinnen von „Me and the Heat“, war übrigens nicht nur in der zweiten Staffel von The Voice Of Germany recht erfolgreich, sie wurde auch beim 31. Deutschen Rock & Pop Preis 2013 in insgesamt sieben Kategorien nominiert. In all diesen sieben Kategorien wurde sie von der Jury mit insgesamt fünf 1. Preisen – darunter der begehrte „Deutsche Singer Preis 2013“ – und zwei 2. Preisen ausgezeichnet.

Und Mike Frank, Gründer und Kopf der Band, war ebenfalls nominiert und erhielt den 1. Preis als Bester Reggae-Sänger.

Doch „Me and the Heat“ wäre nicht „Me and the Heat“, wenn die Band nicht auch weiterhin an eigenem Songmaterial arbeiten würde. International, zum Beispiel in Studios in London und Hamburg produziert, und schön gemischt mit den unzähligen Cover- und Partysongs, werden diese dann auch immer wieder live mit großem Erfolg aufgeführt.

Ganz, wie es sich für eine Coverband gehört, die aber viel, viel mehr ist – als nur eine Coverband.

Facebook
Homepage